WAS BEDEUTET ES, LERNREISE-GRUPPENLEITUNG ZU SEIN?

#

 

Großartig, dass du überlegst, eine Gruppe zu leiten! Wir versuchen dir mit diesem Dokument eine Übersicht darüber zu geben, was es bedeutet, eine Gruppenleitung zu sein, welche Lern- und Wachstumschancen darin stecken, aber auch, mit welchem Aufwand und welcher Verantwortung du rechnen musst.



Überblick - Das kommt auf dich zu

Als Gruppenleitung wirst du eine Gruppe Studierender über ein halbes Jahr lang dabei begleiten und unterstützen, über sich hinaus zu wachsen und sich eine Lernreise zu gelingenden Schulen selbst zu organisieren. Dafür wirst du mit deinem Team für das Vorbereitungsseminar die Sitzungen planen, vorbereiten und leiten, die Teilnehmenden bei der Übernahme von Aufgaben coachen und selbst Aufgaben zur Organisation der Lernreise erfüllen. Konkret wirst du mit deinem Team die Sitzungen in Hinblick auf die drei Säulen  gestalten:

  1. Inhaltliche & wissenschaftliche Auseinandersetzung: z.B. Vorannahmen zu (guter) Schule, eigene und fremde Kriterien gelingender Schule, Beobachtung von Schule und Unterricht und Schulentwicklung
  2. Gruppendynamik & Zusammenarbeit: Feedbackmethoden, Konfliktprävention und -lösung, Kennenlernübungen, WarmUps etc.
  3. Planung & Organisation: Rahmen schaffen für Schulauswahl und -kontakt, Unterkunftssuche, Fundraising, Transport und Dokumentation

Während der zweiwöchigen Lernreise wird sich deine Gruppenleitungsrolle verändern. Die Teilnehmenden übernehmen immer mehr Verantwortung und in vielen Situationen wirst du selbst die Rolle eines regulären Teilnehmenden einnehmen. Dabei solltest du dir aber bewusst sein, dass diese Verantwortungsübergabe an die Gruppe, euch als Gruppenleitungsteam nicht komplett überflüssig macht. Im Gegenteil: Damit die Reise euren Teilnehmenden einen Raum bietet, in dem sie konstruktiv und zufriedenstellend wirken und lernen können, braucht es einen Rahmen, den ihr als Gruppenleitung weiterhin gestaltet. Ihr solltet also auch auf der Reise den Überblick behalten und bereit sein, in letzter Konsequenz Entscheidungsträger*in zu sein. LINK: Gruppenleitungsrolle verändert sich - kann sich verändern

 

Auf einem Nachbereitungsseminar wirst du gemeinsamen mit deiner Lernreisegruppe auf das Erlebte zurückblicken und das Seminar abschließen. Für die Vorbereitung dieses Seminars trägst du mit deinem Gruppenleitungsteam den Hut.

 

 

Besonderheiten einer Lernreise-Gruppenleitung

 

Die Rolle einer Lernreise-Gruppenleitung

 

Eine Lernreisegruppe zu leiten kann sich sehr vom Gruppenleiten in anderen Kontexten (universitäre Seminare, Jugendarbeit etc.) unterscheiden. Allein schon die Rahmenbedingungen sind ungewöhnlich: Die Teilnehmenden sind freiwillig da und bekommen oft keine ECTS für die Teilnahme. Außerdem sind Seminarleitung und Teilnehmende in einem ähnlichen Alter, studieren noch und fahren am Ende des Semesters zusammen auf einen zweiwöchigen “Roadtrip”. Die Idee von Prinzip Lernreise beinhaltet außerdem, dass die Teilnehmenden an vielen Stellen Verantwortung für das gemeinsame Projekt selbst übernehmen. Die Rolle der Gruppenleitung ist also eine sehr besondere… mehr dazu findest du in den Artikeln: Rolle der Gruppenleitung & LINK: Auf der Lernreise: Die Gruppenleitungsrolle verändert sich - kann sich verändern

 

Individuelle Gestaltung des Seminars

 

Gruppenleitungen befinden sich in einem Spannungsfeld: Einerseits als Anleitende vor der Gruppe, die pädagogische Entscheidungen treffen, und andererseits als Teilnehmende, die als gleichberechtigter Teil der Reisegruppe Wünsche an die Schulroute, das Fundraising oder die Unterkünfte einbringen, aber diese nicht entscheiden - außer, sie haben den Hut dafür auf. Ebenso selbstverständlich bringen Gruppenleitungen ihre eigenen inhaltlichen Interessen mit und nehmen damit Einfluss auf die thematische Schwerpunktsetzung des Vorbereitungsseminars und damit auch der Lernreise. 

Jedes Gruppenleitungsteam ist aus den genannten Faktoren einzigartig. Aus vergangenen Lernreisen werden daher nur Empfehlungen an die Zusammenarbeit gegeben. Die Umsetzung bleibt allerdings den jeweiligen Teams selbst überlassen. Sie sind vor allem sich selbst, ihrer Reisegruppe und den Rahmenbedingungen ihres Standortes gegenüber verantwortlich.

 

Die Zusammenarbeit im Gruppenleitungsteam

 

Gemeinsam mit den anderen Gruppenleitungen aus deinem Team trägst du eine große Verantwortung und ihr übernehmt zusammen viele Aufgaben, wie z.B. die Planung der Sitzungen des Vorbereitungsseminars oder gemeinsame Reflexion über Gruppenprozesse, etc.  

Deswegen ist es wichtig, dass ihr auch eurer teaminternen Zusammenarbeit Aufmerksamkeit schenkt und euch auf die gemeinsame Zeit einlasst. Regelmäßiges gegenseitiges Feedback, Reflexion der Zusammenarbeit und auch mal ein bisschen Freizeit zusammen verbringen, können dabei helfen.  LINK: Zusammenarbeit im Gruppenleitungsteam

 

Das “Supportsystem” für Lernreise-Gruppenleitungen

 

Das “Supportsystem” für Lernreise-Gruppenleitungen unterstützt dich und dein Team in deiner/eurer Rolle als Gruppenleitung. So finden z.B. regelmäßig Ausbildungswochenenden für zukünftige Gruppenleitungen statt und es gibt die Möglichkeit, ein individuelles Coaching für deinen Standort zu organisieren. Darüber hinaus ist momentan ein “Bundeskollegium” im Aufbau. Dieses soll Lernreise-Gruppenleitungen auch standortübergreifend vernetzen und sie miteinander in Austausch bringen. Nähere Informationen dazu und zu  weiteren Bausteinen des “Supporstsystems”  für Lernreise-Gruppenleitungen, wie wir sie beispielsweise in Berlin/Potsdam aufgebaut haben, findet du hier: LINK: Supportsystem für Lernreise-Gruppenleitung

 

 

FAQ

 

Ich habe noch nie vor einer Gruppe als “Teamer*in/Gruppenleitung” gestanden. Ist das trotzdem was für mich?

Ja, wenn du dich trotzdem wohl fühlst dabei und bereit bist, viel dazu zu lernen. Da du die Gruppenleitung in der Regel nicht alleine übernimmst, sondern mit einem Team, das insgesamt aus 2-3 Gruppenleiter*innen besteht, ist vielleicht auch eine Person mit im Team dabei, die bereits Erfahrungen in der Rolle als Gruppenleitung gesammelt hat. Außerdem finden meist zu Beginn jedes Semesters an verschiedenen Orten in Deutschland Ausbildungswochenenden für zukünftige Lernreise-Gruppenleitungen statt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit ein individuelles Coaching für deinen Standort zu organisieren. Bei Interesse kannst du dich sehr gerne beim Lernreise-Plenum in Berlin melden. LINK: Supportsystem für Lernreise-Gruppenleitung

 

Ich bin erst im 3. Semester meines Bachelors. Ich traue mir nicht zu, inhaltliche Blöcke beispielsweise zu Schulentwicklung anzuleiten. Ist das ein Problem?

Es wird von dir als Lernreise-Gruppenleitung keinesfalls erwartet, dich in jedem inhaltlichen Themenbereich auszukennen. Stattdessen könnt ihr als Team einen Rahmen schaffen, innerhalb dessen ihr euch gemeinsam mit eurer Gruppe inhaltlich weiterbilden könnt. Zum Beispiel könnt ihr externe Referent*innen in eure Sitzungen holen, damit diese dann die inhaltlichen Blöcke gestalten. Eine weitere Hilfestellung ist der Lernreise-Reader. Dieser beinhaltet zahlreiche Texte zu lernreiserelevanten Themen und didaktische Vorschläge für die Bearbeitung der Texte im Vorbereitungsseminar.

 

Ich will nebenbei noch in Regelstudienzeit studieren. Passt das?

Der Zeitaufwand für das Leiten einer Lernreise variiert von Gruppe zu Gruppe und liegt erfahrungsgemäß bei ca. 5-7h/Woche inkl. Sitzungsvorbereitung,  

-durchführung, individueller Vorbereitung und organisatorischer Aufgaben. Wenn du das zusätzlich noch in deiner Woche unterkriegst, dann passt es.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT

info@prinzip-lernreise.de

 

Ein Projekt von

In Kooperation mit