VON DER IDEE ZUM PROTOTYPEN ZUM UNI-FORMAT

LERNREISEN NACH DEM VORBILD DER GRUPPE ‘KREIDESTAUB’ ALS PROJEKTSEMINAR AN DER HU-BERLIN

 

Im Spätsommer 2013 begab wir uns unter dem Namen ‘Kreidestaub’ (als selbstorganisierte Gruppe (Lehramts-)studierender aus Berlin) auf eine Lernreise durch die deutsche Schullandschaft. Wir wollten von innovativen und gelungenen Schulen nicht mehr nur hören, sondern sie selbst gesehen haben. Aus diesem Projekt entsprang die Idee, Lernreisen auch im Rahmen der universitären Ausbildung zu verankern.

 

Für das Wintersemester 14/15 und das Sommersemester 15 stellten wir an der Humboldt-Universität Berlin einen Antrag auf ein sogenanntes Projekttutorium und erhielten den Zuschlag.

 

“Projekttutorien sind studentisch organisierte Lehrveranstaltungen, in denen die Inhalte eigenverantwortlich, wissenschaftlich und praxisorientiert behandelt werden können. In diesem Rahmen erhalten Studierende die Möglichkeit, ihre eigenen Vorstellungen und Initiativen in die Bereiche Lehre und Forschung einzubringen. Zusätzlich zeichnen sich Projekttutorien insbesondere durch die Möglichkeit zur Betrachtung Ihrer Fragestellungen von unterschiedlichsten wissenschaftlichen Perspektiven aus.” LINK

 

Im Rahmen dieser einjährigen Projektphase können wir Wege der Anschlussfähigkeit eines studentischen Peer-Projektes an universitäre Rahmenbedingungen austesten.

KONTAKT

info@prinzip-lernreise.de

 

Ein Projekt von

In Kooperation mit